MontanaBlack und sein Online Casino Stream (für Jugendliche)

Der Youtuber MontanaBlack bekommt seit kurzem ein ungewohntes Maß an Aufmerksamkeit, das ihm allerdings nicht gefällt. Einen wirklichen Kern bei der Diskussion gibt es nicht. Montanablack hat in seinem Stream Werbung für Online Casinos gemacht, soviel steht fest. Dafür hat er den üblichen Shitstorm geerntet. Bevor wir von onlinecasinosdeutschland.de unsere Sicht auf die Ereignisse schildern und die dahinter liegenden Probleme und mögliche Lösungen besprechen, müssen wir erst einmal klären, um was es bei dem Skandal eigentlich geht.

Foto: giga.de
MontanaBlack hat immer wieder Videos ins Netz gestellt, in denen er im Online Casino Deutschland spielt und hohe Beträge gewinnt. Meist hat es sich bei diesen Videos um Streams gehandelt, was bedeutet, dass er eine Live-Übertragung seines Spiels im Casino mit seinen Zuschauern geteilt hat. Youtube-Kanäle mit ähnlichen Inhalten gibt es viele. Weswegen nun aber ein regelrechter Shitstorm auf MontanaBlack einprasselt, ist die Tatsache, dass ein signifikanter Teil seiner Zielgruppe minderjährig ist. Der Vorwurf lautet, dass er mit seinen Videos viele seiner fast 1 Million Abonnenten, von denen die meisten Minderjährig sind, zum Glücksspiel verführt.

Im Nachfolgenden möchten wir nicht auf Aussagen von Gegnern dieser Videos oder MontanaBlack selbst eingehen, sondern einzig unsere Gedanken zum Thema mit unseren Lesern teilen.

Onlinecasinosdeutschland.de unterstützt derartigen Inhalt nicht

Wir möchten an dieser Stelle ganz klar Abstand zu dieser Art der Vermarktung von Online Casinos nehmen. Das hat mehrere Gründe, von denen einer ganz besonders ins Gewicht fällt. Glücksspiel ist, egal in welcher Form, ab 18. Eine wissentliche und insbesondere willentliche Zurschaustellung von Glücksspiel, ausgenommen dokumentarischen und bildenden Hintergrunds, die sich an Minderjährige richtet, ist schlicht und ergreifend inakzeptabel. Der Schutz Minderjähriger ist uns ein großes Anliegen und das „anwerben“ Kinder und Jugendlicher ist unserer Meinung nach moralisch nicht vertret- und tolerierbar.

Ganz besonders dann nicht, wenn die zur Schau gestellten Gewinne ganz offensichtlich gefaked und somit nicht echt sind. Hier wird ganz gezielt versucht, Jugendlichen vorzutäuschen, in Online Casinos könne man innerhalb kürzester Zeit und ohne jegliche Risiken reich werden.

Warum gibt es solche Videos?

Weil sie nicht verboten sind. An dieser Stelle könnte man ganz einfach fordern, dass jeder Videoinhalt mit Glücksspiel generell verboten wird. Stattdessen werfen wir lieber einen Blick auf die Ursache des Problems und stellen einen möglichen Lösungsansatz vor.

Es gibt in Deutschland keine allgemeingültige Regulierung für Online Casinos, wie es in unzähligen anderen europäischen Ländern der Fall ist. Lediglich das Online Casino Deutschland operiert, zumindest für Bürger aus Schleswig-Holstein (denn nur dort greift sie), mit einer deutschen Glücksspiellizenz, ausgestellt von besagtem Bundesland. Eine einheitliche Glücksspiellizenz, die für ganz Deutschland gilt, gibt es nicht. Daher greift für alle Bürger, die nicht in Schleswig-Holstein leben und in einem Online Casino spielen, europäisches Recht und somit die Regulation von Malta.

In allen Ländern, in denen es eine allgemeine Regulierung gibt, nimmt der Schutz Minderjähriger eine sehr wichtige Rolle ein. Da es diese in Deutschland nicht gibt, liegt der erste wichtige Schritt darin, dass sich das Online Casino Deutschland einer freiwilligen Regulierung mit strengen Auflagen unterwirft und derartige Kooperationen sofort unterbindet.

Langfristig kann das natürlich nicht die Lösung sein. Seit vielen Jahren ist das Thema Online Casinos in Deutschland stark umstritten und eine Lösung wird nicht gefunden. Wir von onlinecasinosdeutschland.de richten hiermit einen klaren Appell an die Länder, endlich eine einheitliche Regulierung von Online Casinos in Deutschland zu schaffen und eine allgemeine deutsche Glücksspiellizenz zu verfassen. Diese kann das Streamen von Casino-Videos schlicht verbieten und damit einen um Längen verbesserten Spieler- und Minderjährigenschutz gewährleisten.

Hier noch einmal alles Wichtige zusammengefasst:

  • Schutz von Minderjährigen hat oberste Priorität
  • Casino Videos mit auffallend vielen und hohen Gewinnen sind gefälscht und haben nur das Ziel, Kunden zu werben und oftmals auch Minderjährige anzulocken
  • Eine gesamtheitliche Regulierung in Deutschland kann Abhilfe schaffen und ist notwendig
  • Mittelfristig sollten sich Casinos wie das Online Casino Deutschland einer freiwilligen und strengen Regulierung unterwerfen