Einzahlungslimits in Dänemark ab 2020 für Online Casinos

Dänemark reguliert Online Casinos über einen teilliberalisierten Glücksspielmarkt. Teilliberalisiert deshalb, weil der Staat ein Monopol auf Lotterien besitzt, auf Online Casinos aber nicht. Seit Anbeginn der Regulierung von Online Casinos kann Dänemark stark steigende Bruttospielerträge generieren. Zeitgleich wird die Anzahl nicht lizenzierter Anbieter stetig kleiner. Inzwischen ist der Marktanteil nicht regulierter Marktteilnehmer auf 20% gesunken. Alles Indizien dafür, dass die Glücksspielregulierung von Internet Casinos in Dänemark funktioniert und die Anbieter schwarze Zahlen schreiben.

Seit 2012 hat sich die Glücksspielregulierung in Dänemark einer Reform unterzogen. Grund dafür war unter anderem der zunehmende Anstieg von digitalen Glücksspielangeboten im iGaming Bereich. Folglich gab es ein enormes Wachstum des nicht regulierten Marktes, was in sinkenden Staatseinnahmen resultierte und den Einfluss auf das Spielverhalten der Glücksspielteilnehmer verringerte. Anfang des Jahres hat sich die Regierungsbehörde Spillemyndigheden in Dänemark dazu bekannt, dass Einzahlungslimits für Spieler folgen werden – im Januar 2020 soll es so weit sein.

Deposit-Limits ab Januar 2020 in Online Casinos in Dänemark

Deposit-Limits im Online CasinoErstmals angekündigt wurde das Vorhaben bereits in einem Entwurf im Januar 2019. Neben weiteren Regulierungsmaßnahmen für Glücksspiel-Werbung, Limits, die besagen wie viel Spieler im Online Casino täglich verspielen dürfen und festen Richtlinien zu Bonusbedingungen muss der Spielerschutz laut Lizenz an erster Stelle kommen. Außerdem gibt es eine nationale Spielerdatei (ROFUS).

Das Regulations-Update startet direkt im Januar 2020. Von da an gilt es für alle Spieler von selbst ein monatliches, wöchentliches und tägliches Limit festzulegen. Damit Spieler sich nicht versehentlich zu große Limits setzen, sind Online Casinos dazu verpflichtet, dass Spielverhalten aller Kunden täglich zu prüfen und bei außergewöhnlichem Spielverhalten direkt einzugreifen. Das Einzahlungslimit wird ebenfalls an die Datenbank ROFUS übertragen und vermerkt. Automatisch werden so alle lizenzierten Online Casinos eingebunden – über alle Konten, also nicht nur bei einem Anbieter.

Weitere Änderungen im Regulationssystem

Änderungen im RegulationssystemWeiterhin erhalten Spieler, die bisher kein verifiziertes Konto in der offiziellen Sperrdatei haben, einen Vorab-Zugang zu Online Casinos bei erstmaliger Registrierung. Auszahlungen sind gesperrt, bis ein Konto in der Datenbank ROFUS angelegt sowie verifiziert wurde und auch Einzahlungslimits gesetzt wurden. Maximal 1300 Euro können auf das Vorab-Konto eingezahlt werden. Der Spielerschutz erweitert sich mit einem einfacheren Selbstausschluss. Es muss möglich sein, dass Spieler sich direkt beim Internet-Casino einem Selbstausschluss unterziehen können, ohne, vorab über E-Mail mit den zuständigen Hilfsorganisationen kommunizieren zu müssen.

Neben diesen neuen Richtlinien plant Dänemark auch eine Erhöhung der Steuer von 20% auf 28% im Jahr 2021.

Dänemark zeigt, wie Regulierung funktionieren kann

Erneut zeigt uns Dänemark vorbildlich, wie eine erfolgreiche Regulierung aussehen kann. Im Prinzip gibt es alles, was sich die deutschen Behörden für eine ordentliche Regulierung wünschen.

Daten werden über eine zentrale Datei verschlüsselt für mindestens 5 Jahre festgehalten, Spieler haben es sehr leicht, sich selbst vom Spiel auszuschließen und Limits werden über die zentrale Datei auf alle Online Casinos übertragen – Spielerschutz, der wirklich gut ist.

Deutschland macht sich weiterhin lächerlich

Während Nachbarländer wie Dänemark öffentlich vor allen Augen vormachen, wie eine funktionierende Regulierung aussehen kann, planen deutsche Behörden einen Boykott von Online Casinos mit allen zur Verfügung stehenden Casino Zahlungsmittel und greifen sogar Zahlungsdienstleister an. Anstatt den veralteten Glücksspielstaatsvertrag für nichtig zu erklären, basieren weiterhin Entscheidungen auf dessen sehr lückenhafter Gesetzeslage.

Diese Energie könnte für eine ordentliche Regulierung aufgewendet werden. Die rechtliche Lage in Deutschland bleibt also ein Fass ohne Boden – keiner weis genau wie, außer das EU Recht.

Share on Pinterest

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Beiträge


Über den Autor Avi Fichtner Mein Name ist Avi Fichtner und ich arbeite seit 12 Jahren im Bereich Glücksspiel. Ich habe mehrere große Informationsseiten aufgebaut und kenne mich bestens aus. Ebenfalls seit 12 Jahren beobachte ich die gescheiterten Regulierungsversuche in Deutschland und schreibe dazu.
Avi Fichtner Casino Experte & Autor   Mail