Glücksspielstaatsvertrag 2021 was wird aus der Kanalisierung

Glücksspielstaatsvertrag 2021: was wird aus der Kanalisierung?

Dem deutschen Markt der Online-Casinos stehen durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag in den nächsten Monaten einige Umbrüche bevor. Teilweise machen sie sich bereits jetzt bemerkbar. Der GlüStV 2021 geht mit strengen Regularien und einer deutlichen Einschränkung der Casinoangebote einher. Ein Blick nach Schweden verrät, was auch auf Deutschland zukommen könnte.

Dort trat bereits 2019 ein neues Glücksspielgesetz in Kraft, das im Jahr 2020 noch einmal verschärft wurde. Die Verschärfung zeigte bereits nach kurzer Zeit Auswirkungen auf die Kanalisierung der Online-Glücksspieler. Da Deutschland mit dem Glücksspielvertrag ähnlich restriktiv agiert wie die Regierung in Schweden, könnte sich Schwedens Szenario hierzulande wiederholen.

Was bedeutet Kanalisierung überhaupt?

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag wurde in erster Linie auf Grundlage des Bestrebens entwickelt, den Jugend- und Spielerschutz zu verbessern und illegalem Glücksspiel Einhalt zu gebieten. Den Prozess, Glücksspieler auf ein legales Online Casino zu leiten, nennt man Kanalisierung. Dieser Prozess kann aber nicht funktionieren, wenn die Nachteile legaler Anbieter überwiegen, weil die viel zu strengen Regeln nichts anders zulassen.

Schweden als Negativ-Vorbild

Was ist in Schweden passiert? Nachdem das Glücksspielgesetz 2019 in Kraft trat und wie geplant umgesetzt wurde, wurden die geltenden Regeln ein Jahr später durch neue und teilweise deutlich strengere Regularien ersetzt. In Zeiten der Corona-Pandemie sah es die schwedische Regierung als unerlässlich, das Online Glücksspiel so weit wie möglich zu beschränken. Dies sollte die Menschen zu schützen, die gezwungenermaßen viel mehr Zeit zu Hause verbringen. So wurde zum Beispiel das Einzahlungslimit für Online-Casinos stark eingeschränkt und die möglichen Bonusbeträge deutlich reduziert.

Was grundsätzlich gut gemeint war, hatte andere Konsequenzen, als die schwedische Regierung es sich erhofft hatte. Während regulierte Online-Casino-Anbieter mit offizieller Lizenz aus Schweden keine andere Wahl haben, als sich an die strengen Regeln zu halten, sieht das auf dem unregulierten Glücksspielmarkt ganz anders aus. Dort genießen Spieler weit größere Freiheiten, während die schwedische Regierung weitestgehend machtlos ist. Die Folge ist, dass die Kanalisierung auf die regulierten Casinoanbieter immer weiter zurück geht und immer mehr Spieler auf Anbieter ohne schwedische Lizenz ausweichen.

Wird die Kanalisierung in Deutschland gelingen?

Die Situation in Deutschland ähnelt der in Schweden. Auch hierzulande werden die Einzahlungslimits zukünftig stark begrenzt – und dazu auch noch die Höchsteinsätze beim Spielen. Zugleich dürfen Online-Casinos einen großen Teil ihrer Spiele zukünftig nicht mehr anbieten, sodass im Prinzip nur noch Slot Spieler einen Grund haben, sich anzumelden. Die Annahme ist daher berechtigt, dass immer mehr Spieler mit Casinoanbietern liebäugeln, die in Deutschland eigentlich illegal sind. Und wenn sie es tun, dann hat die Regierung kein effektives Mittel, sie davon abzuhalten.

Fazit: Aus Fehlern anderer lernen

Die Situation in Schweden zeigt, dass zu strenge Regeln und zu viele Einschränkungen die wenigsten Menschen vom Glücksspiel abhalten. Vielmehr suchen sie sich andere Möglichkeiten, ihrem Hobby so nachzugehen, wie sie es wollen – und sei es durch Ausweichen in die Illegalität. Anstatt nur Verbote auszusprechen, sollte das Ziel einer Glücksspielregulierung der Spielerschutz sein, der zugleich Raum für attraktive Bedingungen fürs Online-Spiel lässt.

Share on Pinterest

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Beiträge


Über den Autor Avi Fichtner Mein Name ist Avi Fichtner und ich arbeite seit 12 Jahren im Bereich Glücksspiel. Ich habe mehrere große Informationsseiten aufgebaut und kenne mich bestens aus. Ebenfalls seit 12 Jahren beobachte ich die gescheiterten Regulierungsversuche in Deutschland und schreibe dazu.
Avi Fichtner Casino Experte & Autor   Mail