LeoVegas erhält Glücksspiellizenz für Spanien

LeoVegas erhält Glücksspiellizenz für Spanien

Das LeoVegas ist ein bekannter Anbieter im europäischen Raum. Nachdem immer mehr Länder auf eigene Glücksspiellizenzen setzen, müssen Online Casinos reagieren und sich die benötigten Rechte sichern – auch um neue Märkte erschließen zu können. Das LeoVegas besitzt nun eine siebte lokale Lizenz für einen regulierten Markt – die Gamblinglizenz aus Spanien. Damit geht die Expansion des namhaften Anbieters für Online Casino und Sportwetten weiter und das Management zielt sogar auf weitere Länder wie Peru und Chile. Wird das LeoVegas möglicherweise auch den deutschen Markt in Angriff nehmen?

LeoVegas – ein Online Casino in Dauerexpansion

Das Online Casino rund um den Löwen hat seine Tore bereits 2012 geöffnet und ist mittlerweile nicht mehr ein Löwenjunges sondern ein Big Player am internationalen und europäischen Markt. Das Casino besitzt inzwischen sieben Lizenzen für national regulierte Glücksspielmärkte und nun, Dank der Spanish Gambling Authority, auch die Lizenz für den spanischen Markt.

Jetzt scheint das Management weitere Märkte in Peru und Chile ins Visier zu nehmen, weshalb der Erhalt der spanischen Lizenz ein wichtiger Schritt für das Online Casino war. Dementsprechend werden jetzt die Entwicklungen an einer spanischen Internetpräsenz geplant und vorangetrieben.

Das LeoVegas Casino im Fokus

Da die Internetspielhalle sich in den letzten Jahren einen Namen machen konnte, mussten sich die Betreiber zwangsläufig dem kritischen Auge vieler Online Blogs und Internetseiten unterwerfen – auch bei uns haben wir einen ausführlichen LeoVegas Testbericht verfasst.

In diesem Casino Test beleuchten wir alle Punkte von Spielportfolio bis zum Bonus, dem Kundencenter, der Lizenzierung und den Zahlungsmitteln.

LeoVegas bestätigt das Interesse von Online Casinos an regulierten Märkten

Nicht nur das LeoVegas sondern auch andere Online Casinos wie das Casumo oder Mr. Green möchten neue Märkte erschließen und die Verfügbarkeit ihres Glücksspielangebots ausweiten. Durch die neue Lizenz aus Spanien bestätigt das LeoVegas großes Interesse an regulierten Märkten, weshalb auch Deutschland immer mehr in den Fokus rückt.

Hier möchten Internetspielhallen schon seit langem mit einer offiziellen Lizenz Fuß fassen, allerdings ist die aktuelle rechtliche Lage von Online Casinos in Deutschland mehr verwirrend, als wirklich einleuchtend.

Gesetzgeber steht vor einem immer größer werdenden Papierstau

Wie bereits erwähnt ist die Situation mit dem aktuellen Glücksspielstaatsvertrag komplizierter als vorerst angenommen. Dennoch möchte Deutschland bis 2020 zumindest ein Konzept ausgearbeitet haben, um Online Casinos innerhalb der EU auch in den deutschen Markt einbinden zu können.

Wie das Nachbarland Niederlande gezeigt hat, befinden sich seit er Vergabe einer Glücksspiellizenz aus Holland über 80 Bewerber in der Wartschlange – die Zahl der Bewerber steigt täglich. Hiermit sind wir der Annahme berechtigt, dass sich auch Deutschland nicht vor Anfragen retten wird und womöglich eine enorme Warteliste entsteht.

Im Moment gibt es gespaltene Meinungen darüber wie Online Casinos ohne Lizenz zu behandeln sind. Nach der aktuellen Gesetzeslage ist das Spielen in in der EU lizenzierten Online Casinos nicht erlaubt, allerdings hebt das europäische Gesetz diese Rechtslage auf. Deutsche Spieler dürfen also im Online Casino spielen, das eine EU Lizenz hat.

Da der alte Glücksspielstaatsvertrag jedoch im Inland eine gewisse Gültigkeit hat, verrichten Behörden sogar Zahlungsblockaden gegen Online Casinos. Die Behörden beruhen sich darauf, dass nach dem aktuellen Standard dieses Verfahren nicht eingestellt werden kann und weiterhin nachverfolgt wird.

Fazit: Das LeoVegas ist ein Paradebeispiel für das Interesse an regulierten Märkten und mehr Lizenzen

Das LeoVegas Online Casino ist nur eine von vielen Internetspielhallen, die gezielt expandieren und jede Möglichkeit für eine Erweiterung des Marktes nutzen. Dadurch wird deutlich, dass ein großes Interesse an regulierten Märkten besteht und die meisten nicht abgeneigt sind, sich den rechtlichen Vorgaben zu beugen. Das einzige Problem an der Sache: Die Gesetzgebung stellt sich bisher quer.