IP-Blocking Droht Online Casinos die Netzsperre

IP-Blocking: Droht Online Casinos die Netzsperre?

Seit einiger Zeit ist auf dem Markt der Online Casinos in Deutschland so einiges los. Der neue Glücksspielstaatsvertrag steht in den Startlöchern und ab dem 1. Juli werden Spielautomaten und Pokerspiele im Internet offiziell legalisiert. Allerdings nur für Glücksspielanbieter, die eine deutsche Lizenz bekommen haben. Alle anderen sollen zukünftig keine Möglichkeit mehr bekommen, ihre Angebote in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Dies soll unter anderem mithilfe der sogenannten Netzsperren geschehen. Doch was genau ist IP-Blocking? Wie effektiv ist die Methode und ist es der richtige Weg?

Die Auswirkungen der Netzsperre

Dass die IP-Sperre in Planung ist, zeigt die Stellenausschreibung der neuen deutschen Glücksspielbehörde, in der ein Sachbearbeiter für IP Blocking gesucht wird. Außerdem sind in den Erklärungen zum GlüStV unter anderem die Kosten für die Netzsperre aufgelistet. Diese Sperre soll gewährleisten, dass die Internetseiten von Casinoanbietern in Deutschland nicht mehr aufrufbar sind. Eine ähnliche Vorgehensweise ist zum Beispiel in der Schweiz zu finden, wo solche Netzsperren schon länger gelten.

Welche Folgen sind zu erwarten?

Wenn am 1. Juli der Glücksspielstaatsvertrag in Kraft tritt, wird sich der Markt der Online Glücksspielanbieter voraussichtlich in Lager aufteilen. Auf der einen Seite werden da die Online Casinos sein, die sich um eine deutsche Lizenz bemühen und Casinos ohne Lizenz, die ihre Angebote weiterhin illegal anbieten. Es gibt und wird außerdem Casinoanbieter geben, die sich gänzlich vom deutschen Markt zurückziehen.

Ob sich Glücksspielfans auf den legalen Markt kanalisieren lassen, hängt vor allem davon ab, wie attraktiv die lizenzierten Casinos sind. Fühlen sich Spieler in der Spieleauswahl stark eingeschränkt und verhindern rigorose Einzahlungs- und Setzlimits individuelle Spielweisen, droht eine Abwanderung auf den Schwarzmarkt. So verbietet die neue Gesetzgebung zum Beispiel Live Casino Spiele. Für viele Fans dieser Games bleiben die unregulierten Anbieter weiterhin attraktiv, während die legalen Online Casinos in dieser Hinsicht nichts zu bieten haben. Ähnliches gilt auch für High Roller, die am liebsten mit sehr hohen Einsätzen spielen.

Netzsperren sind einfach zu umgehen

Der Nutzen des IP Blocking dürfte stark bezweifelt werden, denn es lässt sich auch für Technikfremde ohne viel Aufwand umgehen. So braucht es zum Beispiel nur ein VPN, um die Netzsperre wirkungslos zu machen. Im Internet kursieren zahlreiche Anleitungen, mit denen ein solches Virtuelles Privates Netzwerk in wenigen Minuten eingerichtet und aktiviert ist. Schon ist die IP-Sperre umgangen, denn das VPN verschleiert die IP-Adresse und damit den Standort des Nutzers.

Fazit: Attraktive legale Angebote verhindern Abwanderung

Nur, wenn die legalen Casinos für Spieler auch weiterhin für die Spieler attraktiv bleiben, wird eine Kanalisierung in den legalen Markt gelingen. Andernfalls wandern wohl viele Spieler zum Schwarzmarkt ab und führen die deutsche Regulierung schlussendlich ad absurdum. Wie der Gesetzgeber gegen Schlupflöcher der Netzsperre vorgehen will, ist nämlich nicht klar.

Share on Pinterest

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Beiträge


Über den Autor Avi Fichtner Mein Name ist Avi Fichtner und ich arbeite seit 12 Jahren im Bereich Glücksspiel. Ich habe mehrere große Informationsseiten aufgebaut und kenne mich bestens aus. Ebenfalls seit 12 Jahren beobachte ich die gescheiterten Regulierungsversuche in Deutschland und schreibe dazu.
Avi Fichtner Casino Experte & Autor   Mail