Corona-Schutzmaske in österreichischer Flaggenoptik in den Händen eines Mannes.

Novomatic große Marke in Österreich

Am 30. Juni 2021 wurden in Österreich zum nunmehr 18. Mal die wertvollsten Markenunternehmen des Landes gekürt. Wieder einmal gelang es dem Unternehmen Novomatic, einen ausgezeichneten zweiten Platz zu belegen und damit sogar die weltweit beliebte Marke Swarovski hinter sich zu lassen. Geschlagen wurde der Glücksspielanbieter lediglich durch den Dauerbrenner Red Bull, der seinen Thronplatz wohl so schnell nicht räumen wird.

Novomatic mit corona-bedingten Einbußen

Energy-Dring-Gigant Red Bull ist unangefochtener Spitzenreiter in der „Österreichischen Marktwertstudie“ und brilliert mit einem Markenwert von knapp 16 Milliarden Euro (15,99 MRD). Damit schafft sich der Getränkehersteller eine Spitzenposition, an die auch der zweitplatzierte Markenname Novomatic nicht heranreicht. Der Spielehersteller ist mit einem Markenwert von 2,97 Milliarden Euro aber dennoch ein solides und vor allem wertvolles Unternehmen.

Dicht auf den Fersen ist dem Spieleriesen der berühmte Konzern Swarovski, der immerhin einen Markenwert von 2,74 Milliarden Euro aufweisen kann. Auch die in Österreich bekannte Lebensmittelkette Spar (Interspar), kann mit 2,34 Milliarden Euro Markenwert noch von sich reden machen.

Die Einbußen beim Novomatic-Konzern waren aufgrund der Corona-Auswirkungen jedoch spürbar. Der Markenwert ist, verglichen mit dem Jahr 2020, um rund 16,3 Prozent gesunken. Red Bull hingegen konnte eine Zunahme von 5,8 Prozent verzeichnen und bei Spar waren es ganze 8,8 Prozent. In Sachen Verlust konnte nur Swarovski den Fall von Novomatic toppen. Das Luxusgüter-Unternehmen verlor ganze 20,8 Prozent an Markenwert und verzeichnet daher einen traurigen Negativ-Rekord.

Novomatic stolz auf Auszeichnung

Novomatic selbst freut sich über die Auszeichnung, wenngleich dem Unternehmen die Verluste natürlich zu schaffen machen. Doch damit stehen sie nicht allein an der Front. Vergleicht man das Jahr 2021 mit dem Vorjahr, ergibt sich ein genereller Rückgang des Markenwerts bei den Top-10-Konzernen. 2020 lag der Wert bei 34 Milliarden Euro, ein Jahr später ist er auf 33,5 Milliarden Euro gesunken. Das entspricht einer Absenkung des Gesamtwerts um 1,4 Prozent. Pandemiebedingte Einschränkungen gab es bei ähnlichen Marken jedoch ebenso, so dass der Verlust nicht zwingend von Dauer sein muss.

Grund, Stolz zu sein, gibt es für Novomatic dennoch, denn obgleich Red Bull den höheren Markenwert aufweist, kann sich das Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit nicht gegen den Zweitplatzierten durchsetzen. Hier landete Red Bull gerade einmal auf dem zehnten Platz, während Novomatic den achten Platz erreichen konnte. Aus der Glücksspielbranche ist der Gaming-Anbieter damit der Sieger in dieser Klasse. Es war die erste Einstufung im Bereich der Nachhaltigkeit, da diese, insbesondere im Hinblick auf die Agenda 2030, für branchenrelevante Unternehmen immer wichtiger wird.

Die Markenwert-Studie und ihre Aussagekraft

Die Österreichische Markenwertstudie wird seit 18 Jahren vom Wiener European Brand Institute, kurz EBI, durchgeführt. Hier werden alle Unternehmensmarken bei der Auszeichnung berücksichtigt, deren Besitz zu mindestens 45 Prozent in Österreich liegt. Zur Bewertung werden unterschiedliche Kriterien herangezogen, unter anderem die Stärke der Marke, das Markenpotenzial, die Trendentwicklung und der jährliche Umsatz.

Aus 16 Branchensegmenten stammten die mehr als 180 Markenunternehmen des Landes Österreichs, die in der diesjährigen Studie bewertet werden. Die Kriterien waren für alle Unternehmen identisch und in Anbetracht der starken Konkurrenz kann sich der Gaming- und Glücksspielanbieter Novomatic über seine Auszeichnung wirklich freuen.

Fünf relevante Sektoren sind auch für die Bewertung der Nachhaltigkeit vorhanden und werden bei der Studie zur Nachhaltigkeitsentwicklung der Unternehmen berücksichtigt. Hierzu gehören die Punkte Energie, Versorgungsinfrastruktur, Verkehr, Gesundheits- und Sozialinfrastruktur sowie Finanzen. Darüber hinaus werden Handel und Medien in den Kategorien Social Responsibility, Investment in das Land Österreich, Brand Leadership sowie Produkt und Services ausgezeichnet. Der Kriterienkatalog der Prüfungskommission umfasst 52 verschiedene Indikatoren, die von den UN-Nachhaltigkeitszielen, der ISO 20671 sowie der Agenda 2030 abgeleitet werden. 2021 war der Auftakt für die Bewertung der Nachhaltigkeit österreichischer Unternehmen.

Quellen:

Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge


Über den Autor Markus Belz Mein Name ist Markus Belz und bin zum Fachmann in Sachen Online Casinos geworden. Ich schaue bei den Anbietern genau hin und teile auf onlinecasinosdeutschland.de mein Wissen und meine Erfahrungen aus der Welt des Online Glücksspiels.
Markus Belz Casino Experte & Autor   Mail