Die Auszahlungsquote (RTP)

Jedes Spiel in einem Online Casino verfügt über eine Auszahlungsquote, oder abgekürzt RTP (Return To Player). Die Auszahlungsquote wird immer in Prozent angegeben und beschreibt, welcher Teil des Einsatzes eines Spielers durchschnittlich wieder ausgezahlt wird. Man darf dabei nicht davon ausgehen, den angegebenen Betrag nach einigen Spielrunden tatsächlich zurück zu bekommen.

Wesentliche Fakten zur Auszahlungsquote:

  • Auszahlungsquoten zwischen 95 und 96 Prozent
  • Berechnung der Auszahlungsquote durch Casino und Spieleentwickler
  • Quoten durch Spielverhalten bedingt beeinflussbar
  • Nicht alle Slots mit festen Auszahlungsquoten

Wie wird die Auszahlungsquote berechnet?

Um die Auszahlungsquote zu berechnen, werden mindestens 10.000 Spielrunden, meist auch deutlich mehr, zugrunde gelegt. Aus der Gesamtausschüttung dieser Unmengen an Spielrunden wird schließlich die Auszahlungsquote berechnet. Die meisten Slots in Online Casinos verfügen über Auszahlungsquoten zwischen 95 und 96%. Es gibt allerdings auch Ausnahmen wie Microgamings Mega Moolah (nur 88%) oder NetEnt Jackpot 6000 (über 99%).

Was sagt mir als Spieler die Auszahlungsquote?

Die Auszahlungsquote zeigt Spielern, wie viel Prozent der Einsätze langfristig in Gewinnen wieder ausgezahlt werden. Außerdem gibt die Auszahlungsquote, im Zusammenspiel mit der Auszahlungstabelle eines Slots, ein bisschen Aufschluss über die Volatilität eines Automaten. Volatilität beschreibt die Gewinnhäufigkeit. Je höher die Volatilität, desto seltener aber dafür höher gewinnt ein Spieler. Slots mit sehr hoher Auszahlungsquote haben meist eine geringere Volatilität, was bedeutet, dass Gewinne hier häufiger erscheinen, dafür aber kleiner ausfallen.

Wo findet man Auszahlungsquoten und wer berechnet diese?

Auszahlungsquoten gibt es nicht nur bei Slots in Online Casinos, sondern auch bei allen anderen Spielen. So verfügt jedes Video Poker Spiel, jede Black Jack Variante und jeder Roulette Tisch über eine bestimmte oder auch unbestimmte (dazu später mehr) Auszahlungsquote. Diese Auszahlungsquote wird zum einen vom Entwickler des jeweiligen Spiels errechnet. Zum anderen werden in Online Casinos immer externe und auf diese Art von Arbeit spezialisierte Unternehmen beauftragt, die Auszahlungsquote der Spiele zu überprüfen und gleichzeitig eine Auszahlungsquote zu errechnen, die alle Spiele des Casinos umfasst und damit den prozentualen Gesamtwert aller Auszahlungen in diesem Casino angibt.

Bei Online Casinos bewegen sich die Auszahlungsquoten deutlich über denen örtlicher Spielhallen, was das Spielen im Internet zu einem attraktiven Unterfangen macht.  

Auszahlungsquoten ausgewählter Slot-Entwickler:

  • Slots von Microgaming & NetEnt über 95 Prozent
  • Slots von BossMedia & Cryptologic über 90 Prozent 
  • Spielautomaten vor Ort zwischen 60 und 70 Prozent

Kann man Auszahlungsquoten vertrauen?

Genau so wie an Geldspielgeräten in Spielhallen dürfen Auszahlungsquoten in Online Casinos nicht einfach erfunden werden. Denn eine Überprüfung der angegebenen Auszahlungsquoten erfolgt in Online Casinos, wenn diese eine Lizenz beantragen. Lizenzierte Casinos können bei der Angabe der Auszahlungsquote daher nicht schwindeln, was für Kunden wiederum bedeutet, dass der Angabe dieser Quote vertraut werden kann.

Netent Slots
Slot Mega Joker – 99,0%
Microgaming Slots
Dragon Dance Slot – 98,0%
PlayN Go Slots
Rage to Riches – 97,0%

Die Auszahlungsquote beeinflussen

Einige Spiele haben keine feste Auszahlungsquote, da das Spielverhalten der Kunden diese beeinflusst. Das wohl beste Beispiel hierfür ist Black Jack. Wer sich nicht mit dem Klassiker auskennt, der spielt nach Bauchgefühl und begeht dabei Fehler, die die Auszahlungsquote deutlich nach unten treiben. Wer sich jedoch mit Black Jack auseinander setzt und über Erfahrung verfügt, der ist in der Lage, mit Hilfe der Basisstrategie den Hausvorteil zu minimieren und die Auszahlungsquote so deutlich nach oben zu schrauben. Variable Auszahlungsquoten gibt es jedoch nicht nur bei Tischspielen. Auch einige Slots haben keine festen Auszahlungsquoten, da auch bei ihnen das Spielverhalten des Kunden die Quote beeinflusst. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Slots, die mit einem Zusatzeinsatz und durch diesen freigeschaltete weitere Funktionen gespielt werden können.

Die Auszahlungsquote ist nicht das Maß aller Dinge

Eine hohe Auszahlungsquote sieht verlockend aus, hat aber im Endeffekt keinen Einfluss auf die bevorstehenden Spielrunden. Warum denn nicht, könnte man nun fragen. Wer in einem Online Casino an einem Slot spielt, tut das in aller Regel nicht über mehrere Stunden oder gar Tage am Stück und setzt normalerweise nicht tausende und abertausende von Euro ein. Für eine normale „Session“ an einem Slot ist die Auszahlungsquote nicht relevant, da der Zeitraum und der gesetzte Betrag zu kurz sind, um repräsentativ zu sein.

Worauf es neben der Auszahlungsquote noch ankommt

  • Spielspaß
  • Gewinnhäufigkeit
  • Volotalität des Slots

Deshalb sind Auszahlungsquoten für Spieler zwar interessant zu sehen, aber nicht entscheidend. Viel wichtiger bei der Wahl eines Spiels sollten andere Faktoren sein. In erster Linie muss einem ein Spiel optisch, inhaltlich und im Bereich der Features gut gefallen. Ebenfalls wichtiger als die Auszahlungsquote ist die Volatilität eines Slots. Jeder Spieler hat andere Vorlieben und so ist es besser, sich an der Häufigkeit der Gewinne bei der Auswahl eines Slots zu orientieren, als an der Auszahlungsquote.

Fazit zur Auszahlungsquote in Online Casinos

Die Auszahlungsquote gibt an, wie viel Geld auf lange Sicht von 100% wieder an die Spieler ausgeschüttet wird. Zu finden ist die Auszahlungsquote bei jedem Spiel und als gesamtheitliche Auszahlungsquote für das komplette Online Casino. Da diese Quote auf lange Sicht berechnet wird, ist sie für die Spielrunden einzelner Spieler nicht besonders relevant, aber eine interessante Informationen. Außerdem kann man den Angaben der Auszahlungsquoten vertrauen, da diese von Experten berechnet und bei Lizenzierung eines Online Casinos überprüft werden. Einige Spiele verfügen über keine bestimmte Auszahlungsquote. Bei ihnen lässt sich die Quote durch das Spielverhalten beeinflussen und zu Gunsten der Spieler erhöhen. Für die Wahl eines Slots oder Spiels sollte die Auszahlungsquote nicht ausschlaggebend sein. Wichtigere Auswahlkriterien sind der Spaßfaktor und die Volatilität eines Spiels.